Büsing Online Marketing Oldenburg

Ebay Marketing / SEO Teil 1 – Mehr Verkaufen, Ranking steigern, Artikelbeschreibung optimieren

Ebay

Ebay ist der zweitgrößte Marktplatz in Deutschland. Nahezu jedes Produkt kann dort erworben werden. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Ebay einen Gesamtumsatz von 10,75 Milliarden US-Dollar. Davon wurden 1,59 Milliarden US-Dollar allein in Deutschland generiert. Der Fortschritt ist ein Aspekt in der heutigen Wirtschaft, den man nicht außer Acht lassen sollte. Viele Kunden genießen den Komfort und den Luxus des Internethandels. Nur ein Klick davon entfernt zu sein, sein gewünschtes Produkt zu erwerben.

Kategorisieren

Auf Marktplätzen wie Ebay und Co. ist die Dichte der Informationen ausschlaggebend. Frei nach dem Grundsatz „Je mehr Informationen ich dem Kunden vorher geben kann, desto weniger Fragen kommen auf“. Der Kunde möchte im besten Falle mit so wenig Arbeit, so schnell wie möglich genau das Produkt finden, welches er benötigt. Es ist also wichtig Ihre Produkte korrekt zu kategorisieren und dem Kunden so viele Informationen zum Produkt zu geben wie Sie können. Gewisse Tools können bei der Angebotserstellung helfen. Dennoch empfehle ich eine manuelle Nachbearbeitung direkt auf Ebay. Ebay updatet seine Plattform ständig, entfernt Informationsfelder oder bietet neue Felder für neue Artikelmerkmale. Die Tools können darauf nicht schnell genug oder gar nicht reagieren. Es gilt also: Hilfe ist gut, aber verlassen Sie sich nicht vollständig auf ein Tool. Beim Ausfüllen der Artikelmerkmale genauer zu sein, wirkt sich ebenso positiv auf den Rechenschlüssel von Ebay aus. Ich helfe dabei die Konkurrenz im Auge zu behalten und im Detail das eigene Angebot durch Optimierung der Artikelmerkmale im Ranking zu verbessern,

Verkaufen ist die beste Methode, um Ihr Ranking zu steigern

Grundsätzlich gilt, wenn ein Produkt gut läuft, sollten Sie darüber nachdenken, ob eine Optimierung überhaupt Sinn ergibt. Kleinste Änderungen, egal wie gut diese gemeint sind, können nämlich genau das Gegenteil von dem bewirken was erreicht werden sollte. Hier könnte und sollte man darüber nachdenken nur ganz kleine Optimierung vorzunehmen. Sie können ein schlechtes Produkt anbieten, mit einem schlechten Werbetext und völlig ohne Informationen. Wenn dieses Produkt dennoch den Weg zur Masse findet, machen Sie irgendetwas richtig. Hier gilt der Grundsatz „Never change a running System“

Vor der Einstellung

Ihr Produkt soll natürlich gefunden werden und im besten Fall nicht erst an Stelle 100 auf Seite 5. Daher ist es wichtig sich Gedanken darüber zu machen nach welchen Begrifflichkeiten der Kunden suchen könnte, wenn dieser ein bestimmtes Produkt sucht. Dieses Verfahren nennt man „Keyword Recherche“.

Oft werden Sie feststellen, dass, obwohl Sie denken Sie wüssten die besten Keywords für Ihr Produkt, die Kunden mit ganz anderen Begriffen nach einem bestimmten Produkt suchten. Prüfen Sie welche Keywords andere Anbieter nutzen und ob diese Anbieter mit diesen Keywords Erfolg haben. Auch ein persönliches Gespräch mit Kunden kann Begrifflichkeiten hervorbringen, die Ihnen selbst nie in den Sinn gekommen wären.

Die Perfekte Überschrift

Auch hier gilt es mit einer begrenzten Anzahl von Zeichen Ihre Überschrift so zu gestalten, dass potenzielle Kunden bei Ihrer Suche nach einem Produkt, Ihr Produkt zuerst finden. Auch hier gilt, dass die Schlagworte möglichst deckungsgleich mit der Sucheingabe des Kunden sind.

Die Ebay Überschrift – Eine perfekte Mischung aus: Länge + Lesbarkeit + Keywords

Ebay bietet die Möglichkeit eines Untertitels, der zusätzliche 55 Zeichen bietet. Bei diesem fallen aber zusätzliche Kosten an. Es müsste kalkuliert werden, ob die Verwendung eines Untertitels wirtschaftlich wäre. Die Preise pro Untertitel unterscheiden sich von Produkt zu Produkt.

Hier geht es zu Teil 2

Die mobile Version verlassen