Was Sie beim Einkauf nicht machen dürfen:

Beim Einkauf gibt es mehrere gute Gründe einen Artikel ins Sortiment aufzunehmen. Das beste Argument: ein Artikel macht „Spaß“! Er kommt bei den Kunden gut an und die Nachfrage ist hoch. Der Einkaufspreis ist gut, der Lieferant ist zuverlässig, der Markt ist vorhanden, Sie haben hohe Verkaufszahlen und wenige Reklamationen. Leider findet man solche Artikel nur noch selten.

Andere Gründe, einen Artikel ins Sortiment aufzunehmen, sind z.B. das Sortiment zu verbreitern oder ein einfacher Zugang zu neuen Artikel (Messen, neuer oder alter Lieferant).

Es gibt viele Analyseprogramme, welche die Rentabilität eines Artikels vorher einschätzen können. Gerne kann ich für Sie solche Analysen durchführen. (Link zum Kontaktformular)

Abhängig vom Produkt, Markt u.v.m. kommen hier viele Faktoren zusammen.

Ein guter Rat meinerseits:

Aussagen wie: „Alle verkaufen diesen Artikel, dann müssen Sie den auch verkaufen.“ oder vom Lieferanten: „Das ist unser Topseller, den haben jetzt alle im Programm.“ sollten ein Warnsignal für den Onlinehandel sein. Lassen Sie sich oder Ihren Einkäufer nicht blenden und falsche Entscheidungen treffen. Solche Aussagen sind oft gleichbedeutend mit: „Der Markt ist überfüllt und gesättigt.“, oder „Der Preis ist kaputt.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *